„HR-Manager müssen auf Augenhöhe mit der Geschäftsleitung Change aktiv gestalten“

Künstliche Intelligenz als Wettbewerbsvorteil beim Recruiting von Young Professionals, Betriebliches Gesundheitsmanagement als Instrument zur Mitarbeiterbindung und die Unternehmenskultur als Change Enabler – die Plattform für diese Themenvielfalt gestalteten 770 Aussteller, über 450 Speaker und 18.015 Besucher auf der Zukunft Personal Europe in Köln.

„Wer die digitale Transformation nicht aktiv angeht, muss befürchten, den Anschluss zu verlieren. Diese Aufgabe betrifft alle internen und externen Produkte und Prozesse, genauso wie die Unternehmenskultur, die Führung und die Art, wie wir zusammenarbeiten. Am Ende handelt es sich um ein riesiges Change Management Projekt und dies kann nur gelingen, wenn die HR-Manager sie auf Augenhöhe mit der Geschäftsleitung gestalten. Schlussendlich geht es darum, die Menschen mitzunehmen“, erläutert Ralf Hocke, CEO von spring Messe Management, dem Veranstalter des führenden ExpoEvents, nach den drei Messetagen. Die Dynamik der Veränderungen betreffe alle Bereiche des Personalmanagements, weshalb die Zukunft Personal Europe den gesamten HR-Produktzyklus abbilde und in diesem Jahr Special Expos für die Dauerthemen Recruiting sowie Corporate Health und Digital Learning erfolgreich etabliert habe, so Hocke weiter.

HR Innovation Award-Gewinner treiben Branchentrends voran

Um die Innovationsstärke der HR-Branche hervorzuheben, wurde im Rahmen der Eröffnungszeremonie der Zukunft Personal Europe zum dritten Mal der HR Innovation Award verliehen. Eine hochkarätige Jury wählte in insgesamt vier Kategorien sowohl Newcomer als auch etablierte Unternehmen aus.

Zu den Gewinnern gehören in der Kategorie „HR Software und Hardware“ SSZ Beratung (Grownup) und HR:Forecast (Startup) sowie in der Kategorie „Recruiting und Attraction“ jobpal (Startup). In der Kategorie „Training & Learning“ setzten sich stackfuel (Startup) und die WBS Akademie (Grownup) gegen die Konkurrenz durch. Neu hinzugekommen ist der Bereich „HR Transformation & Consulting“. Hier siegten SAP SuccessFactors Work-Life (Grownup) und Instahelp (Startup).

„HR kann Innovationen – das haben die 114 Einreichungen auch in diesem Jahr wieder eindrucksvoll bewiesen. Besonders gefreut hat uns als Jury die in der Breite gestiegene Qualität der Einreichungen. Wir haben inspirierende und richtungsweisende Produkte kennengelernt, die der Transformation der Arbeitswelt Rechnung tragen,“ sagt Prof. Dr. Stephan Fischer, Juryvorsitzender des HR Innovation Awards. Neben Fischer sitzen unter anderem auch Christian Cohrs (Redaktionsleiter Business Punk), Dr. Winfried Felser (Netskill) und Thomas Jenewein (SAP) in der Jury.

Der HR Innovation Award richtet sich speziell an Anbieter von HR-Produkten und -Dienstleistungen und zeichnet dynamische Unternehmen aus, die mit ihrem Produkt neue, innovative Wege in der HR-Branche gehen Die Sieger des Awards sind in ihrer Kategorie Trendsetter im Markt und richtungsweisend für Innovationen.

Über die Zukunft Personal Europe
Die Zukunft Personal Europe in Köln ist das führende ExpoEvent rund um die Welt der Arbeit. Als Impulsgeber vernetzt die europäische Leitmesse Menschen und Märkte in den Themenbereichen HR-Management, Digitalisierung und Leadership. Drei Tage lang stehen innovative Produktlösungen, Vorträge auf Kongressniveau und Networking mit der Community im Mittelpunkt: Entscheider, HR-Verantwortliche und Gestalter der Arbeitswelt verschaffen sich auf der Zukunft Personal Europe den entscheidenden Marktüberblick und tauschen sich über die Trends von heute und morgen aus. Die nächste Zukunft Personal Europe findet vom 17. bis 19. September 2019 in der koelnmesse statt.


Business Punk Redaktion

Hier schreibt die Business-Punk-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ach und kauft unser Heft! Danke.

Zum Autor

Das können wir Dir auch empfehlen

placeholder
placeholder
placeholder